Arbeitskreis Rohstoffkooperationen

Der Arbeitskreis Rohstoffkooperationen beschäftigt sich mit den wirtschaftlichen Chancen der Rohstoffförderung in Russland, Kasachstan und anderen Ländern der Region. Die sechste Sitzung des Arbeitskreises fand am 30. Juni 2016 in Berlin statt.

Durch den Preisverfall auf den Weltmärkten ist die Nachfrage nach konkreten Projekten in der Region abgeschwächt. Weiterhin interessant bleiben die Möglichkeiten im Rahmen des deutsch-kasachischen Abkommens über eine Partnerschaft im Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich. Während es in den ersten Jahren vor allem um die Identifizierung von Projektansätzen, die Aufbereitung von vorhandenen Daten ging, sind mittlerweile konkrete Projekte im Rohstoffbereich in der Umsetzung.

Traditionell beteiligte sich der Ost-Ausschuss auch an der 8. Deutsch-Russischen Rohstoffkonferenz Anfang Oktober 2015 in St. Petersburg. Unter dem Titel „Vertrauen und Zuverlässigkeit“ setzte die Konferenz Zeichen für die wirtschaftliche und wissenschaftliche Zusammenarbeit in einer politisch schwierigen Situation.