16. Mai 2018

23. Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs

Mit seinem Privatisierungsprogramm für die Jahre 2016-2020 verfolgt Kasachstan das Ziel, den Staatsanteil an der Wirtschaft an die OECD-Empfehlungen anzupassen. Über 200 größere aber auch kleinere Staatsbetriebe sollen im Laufe des Programms privatisiert werden.

Welche Rahmenbedingungen benötigen mittelständische Unternehmen? Was sind die Branchen der Zukunft? Wie kann man den Privatsektor stärken? Diese und weitere Fragen möchten wir gerne im Rahmen der 23. Sitzung des Berliner Eurasischen Klubs zum Thema

„Privatisierung in Kasachstan –
Chancen für den deutschen Mittelstand?“
am 16. Mai 2018, 10:30 - 14:00 Uhr
Hotel Hilton Garden Inn,
Kabanbai Batyr Avenue, 15,
Astana, 010010, Kasachstan

diskutieren. Die Sitzung wird vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. und der Botschaft der Republik Kasachstan in Berlin veranstaltet.

Das Programm und der Anmeldebogen stehen links als Download zur Verfügung.