Handel mit Russland könnte zweistellig wachsen

17. Mai 2017

Handelsblatt

Nach vier Jahren Rückgang im Handel zwischen Deutschland und Russland erwartet der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft für 2017 wieder ein zweistelliges Wachstum. „10 Prozent und mehr halte ich für nachhaltig möglich“, sagte Wolfgang Büchele. Der Ost-Ausschuss Vorsitzende sprach in Moskau mit Vizeregierungschef Igor Schuwalow und Wirtschaftsminister Maxim Oreschkin über die Investitionsbedingungen für deutsche Firmen in Russland. Die fortdauernden Sanktionen spielten in den Gesprächen derzeit keine Rolle, berichtete er. „Das ist ein Thema, mit dem alle Seiten gelernt haben zu leben.“

http://www.handelsblatt.com/politik/international/trotz-sanktionen-handel-mit-russland-koennte-zweistellig-wachsen/19813490.html