17. Januar 2013

Global Forum for Food and Agriculture 2013

Das Global Forum for Food and Agriculture Berlin (GFFA) ist eine internationale Dialogplattform zur Diskussion zentraler Zukunftsfragen der globalen Ernährungssicherung. Agrarminister aus aller Welt, die Spitzen der Agrar- und Ernährungswirtschaft und die Vertreter von Wissenschaft und Gesellschaft treffen sich hier zum Erfahrungsaustausch und diskutieren neue Konzepte und mögliche Lösungsstrategien. Das GFFA findet vom 17. bis zum 19. Januar 2013 zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche in Berlin statt und steht unter dem Thema „Verantwortliche Investitionen in Agrar- und Ernährungswirtschaft – Schlüsselfaktor für Ernährungssicherung und ländliche Entwicklung“. 

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft beteiligt sich auch im kommenden Jahr mit folgenden Regional- und Fachpodien am GFFA. Mehr Informationen zum GFFA sowie die Online-Anmeldung finden sie hier.

Regionalpodium Südosteuropa am 17. Januar 2013, 14:00 bis 17:00 Uhr

Verantwortungsvolle Investitionen sowie Kooperationen im Rahmen der Wertschöpfungskette der Agrar- und Ernährungswirtschaft Südosteuropas 

Im Rahmen der Veranstaltungen werden die Chancen und Herausforderungen der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Verbänden des deutschen Agribusiness und der Länder Südosteuropas erörtert. Grundlage für die Diskussion ist die Präsentation der aktuellen Studie "Chances and Challenges of Investment/Co-Operations in the Value Chain in Agriculture and Food-Industry in South Eastern Europe", die durch die Regional Rural Development Standing Working Group (SWG) erstellt wurde.

Fachpodium am 17. Januar 2013, 15:00 bis 17:00 Uhr

Entwicklungspartnerschaften zwischen Staat und Wirtschaft - Motor für nachhaltige Agrarinvestitionen 

In der Veranstaltung soll die langjährige Erfahrung des BMELV und BMZ mit Entwicklungspartnerschaften mit der Wirtschaft vorgestellt und neue Ansätze diskutiert werden. Ziel der Veranstaltung ist es, die Bedeutung von nachhaltigen Investitionen in den Agrar- und Ernährungssektor für die weltweite Ernährungssicherung hervorzuheben. 

Regionalpodium Osteuropa/Zentralasien, 18. Januar 2013, 12:30 bis 14:30 Uhr

Von Mikrokredit zu shareholder value: Zugang zu Finanzierungsquellen im Agrarsektor in Osteuropa und Zentralasien

Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren hochrangige Vertreter aus Politik und Wirtschaft die aktuellen Finanzierungsmöglichkeiten für landwirtschaftliche Betriebe in Osteuropa als Grundlage für Investitionen in die Leistungsfähigkeit der Agrar- und Ernährungswirtschaft und damit der Entwicklung ländlicher Räume in der Region. 

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft ist mit der Arbeitsgruppe Agrarwirtschaft Gründungsmitglied des Vereins GFFA Berlin e.V., der das Engagement der deutschen Wirtschaft im Rahmen des Global Forum for Food and Agriculture koordiniert und das Internationale Wirtschaftspodium mit anschließendem Abendempfang für die internationalen Delegationen am 19. Januar 2013 durchführt. 

Mehr Informationen zum GFFA Berlin e.V. sowie dem Internationalen Wirtschaftspodium finden Sie hier.