19. Oktober 2011

Ost-Ausschuss-Treffen mit EBRD-Präsident Thomas Mirow

Wirtschaft in Osteuropa wächst langsamer

Am 19. Oktober 2011 organisierte der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft in Berlin ein Wirtschaftstreffen mit dem Präsidenten der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) Thomas Mirow. Die Gesprächsrunde, die inzwischen zu einer festen Tradition geworden ist, bot rund 40 Unternehmensvertretern die Gelegenheit für einen intensiven Austausch mit der EBRD über die aktuelle Wirtschaftslage in den vom Ost-Ausschuss betreuten Ländern.

Der Vorsitzende des Ost-Ausschusses Eckhard Cordes kam in seiner Einführungsrede gleich auf die derzeit wichtigsten konjunkturellen Risiken zu sprechen – die Schuldenkrise in Europa und die Bemühungen zur Rettung Griechenlands. Vor diesem Hintergrund hatte die EBRD kurz zuvor eine neue Prognose für die konjunkturelle Entwicklung in Süd- und Osteuropa herausgegeben und dabei vorangegangenen Prognosen deutlich abgeschwächt. Demnach erwartet die Bank 2011 in der Region ein Wachstum von 1,7 Prozent und 2012 ein Wachstum von 1,6 Prozent. Es sei jedoch auch eine positivere Entwicklung nicht ausgeschlossen, betonte Mirow in der Diskussionsrunde.

Er verwies dabei auf das große Potential Osteuropas für deutsche Unternehmen und auf die Bereitschaft der EBRD zur Hilfe bei der Erschließung dieser Chancen. Allein im Jahr 2010 habe die EBRD neun Milliarden Euro in insgesamt 386 Projekte in der Region investiert, Mirow betonte zudem die lange und erfolgreiche Zusammenarbeit der EBRD mit den Ländern Osteuropas. Die EBRD engagiert sich seit 1991 in den Ländern. Gleichzeitig wies er aber auch auf die noch zu lösenden Probleme Osteuropas hin.

Der Ost-Ausschuss wird die Zusammenarbeit mit der EBRD intensivieren: Gemeinsam mit dem Bankenverband und dem GDV findet bereits am 15. November 2011 eine Veranstaltung zu den Kooperationsmöglichkeiten Deutscher Banken und Versicherer mit der EBRD statt. Informationen zu den Anmeldemodalitäten und das Programm finden Sie unter www.ost-ausschuss.de
 

Salome Korte-Chanturia
Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft