Перейти к основному содержанию

Armenien

Armenien        Eriwan

Steckbrief*

Hauptstadt: Eriwan
Bevölkerung: 3,0 Mio.
Fläche: 29.740 km²

Nominales BIP: 10,1 Mrd. Euro
BIP pro Kopf: 3.503 Euro

BIP-Wachstum 2020: -7,4%

Staatspräsident: Armen Sarkissjan
Ministerpräsident: Nikol Paschinjan

 

      

 

In der Rangliste der Außenhandelspartner Deutschlands 2020:
Deutsche Ausfuhr: Platz 102
Deutsche Einfuhr: Platz 112

Quellen: EBRD, GTAI, Weltbank, Stat. Bundesamt
*Teilweise Schätzungen und Prognosen

*Daten für 2020
Stand: Juli 2021

ar

      

Armenien

Wirtschaftsbeziehungen mit Deutschland

Im Jahr 2020 betrug das bilaterale Handelsvolumen zwischen Deutschland und Armenien 253,7 Millionen Euro – ein Minus von knapp 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die deutschen Exporte stiegen 2020 dabei allerdings auf 187 Millionen Euro, die Importe fielen hingegen um 42 Prozent und lagen bei 66,5 Millionen Euro. Aus Deutschland werden hauptsächlich Maschinen, Kraftfahrzeuge und Kfz-Teile sowie chemische Erzeugnisse nach Armenien exportiert. Bei den Importen aus Armenien dominieren NE-Metalle, Eisen und Stahl, Textilien und Bekleidung sowie Getränke und Tabak.

Aktivitäten des OA

Im Februar 2019 organisierte der OA ein Business Round-Table mit dem neuen Premier Nikol Paschinjan. Anfang März 2019 hielt sich eine große Unternehmerdelegation unter Leitung der damaligen OAOEV-Geschäftsführerin Ute Kochlowski-Kadjaia in der armenischen Hauptstadt Eriwan auf. Auf dem Programm standen unter anderem Gespräche mit der neuen Regierung, an denen Vertreter aus dem Finanzsektor, der Landwirtschaft, IT, Bildungswesen, Metallverarbeitung sowie Mobilität teilnahmen. Im Oktober 2019 hat in Stuttgart das Deutsch-Armenische Wirtschaftsforum stattgefunden, dass der Ost-Ausschuss gemeinsam mit der Deutsch-Armenischen Wirtschaftsvereinigung organisierte. Der OA hat mit dem armenischen Verband „Union of Advanced Technology Enterprises“ eine Absichtserklärung zur Entwicklung einer Innovationspartnerschaft geschlossen. Im Rahmen der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) im Februar 2020 führe Ost-Ausschuss Geschäftsführer Michael Harms den Dialog fort. Im Jahr 2020 hat der OA gemeinsam mit dem German Economic Team, dem Deutschen Wirtschaftsverband in Armenien und der European Business Association in Armenien einen Survey zum Geschäftsklima in Armenien erarbeitet, der im Frühjahr 2021 vorgestellt wird. Im Rahmen der Eastern Partnership Business Days hat der Ost-Ausschuss ein Armenien-Panel im Dezember 2020 organisiert, an dem unter anderem der stellvertretende Wirtschaftsminister Varos Simonyan teilgenommen hat.

Aktuelle Informationen zu Armenien finden Sie in unseren OA-Updates Osteuropa, die Sie hier herunterladen können.

Ansprechpartner

Stefan Kägebein
Regionaldirektor Osteuropa
Tel.: 030 206167-113
S.Kaegebein@oa-ev.de

Links

Diese Seite teilen: