Junge Wirtschaftseliten im Meinungsaustausch

21. April 2012

5. Deutsch-Russische Gespräche Baden-Baden

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft lädt in Kooperation mit der Robert Bosch Stiftung und der BMW Stiftung Herbert Quandt deutsche und russische Unternehmen dazu ein, junge Führungskräfte für die Teilnahme am exklusiven Intensivseminar (8. - 14. Oktober 2012) zu nominieren.

Leitthema des diesjährigen Seminars ist: „So viel Markt wie möglich, so viel Staat wie nötig? - Das Verhältnis von Staat, Wirtschaft und Bürger".

Die deutschen und russischen Teilnehmer werden sich darüber austauschen, welche Aufgabenverteilung zwischen Markt und Staat sinnvoll ist, welche Bedeutung Rechtsstaatlichkeit und Compliance für eine Gesellschaft haben sollten, wie der Mittelstand durch Regulierung und Bürokratie belastet wird, in welcher Weise Unternehmen Akteure der Bürgergesellschaft sind und wie Wege aus dem Fachkräftemangel aussehen können.

Als Referenten und Gesprächspartner stehen den Teilnehmern führende Unternehmer aus Deutschland und Russland sowie Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Gesellschaft zur Verfügung. Kulturelle Veranstaltungen flankieren die intensiven Gespräche.

Interessierte Unternehmen erhalten weitere Informationen auf der zweisprachigen Homepage www.deutsch-russische-gespraeche.com.

Bewerbungsschluss: 31. Mai 2012