east forum Berlin

Chancen für einen gemeinsamen Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok

Das east forum Berlin wurde im Jahr 2013 vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und der UniCredit ins Leben gerufen, um eine Plattform für den wirtschaftlichen Austausch zwischen Ost- und Westeuropa zu schaffen und Wege zu einem gemeinsamen Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok aufzuzeigen. Seit dem 3. east forum Berlin 2015 kam die METRO GROUP als neuer Partner hinzu. Als Kooperationspartner waren 2016 erstmals der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) dabei. Zudem fand das east forum Berlin auch 2016 in Zusammenarbeit mit dem Land Berlin statt.
 
Von Beginn an hat sich das east forum Berlin die Diskussion über die Beseitigung von Handelshemmnissen und die Schaffung eines gemeinsamen Wirtschaftsraums von Europa bis Asien auf die Fahnen geschrieben. Zum diesjährigen east forum kamen am 18. und 19. April 2016 über 400 Teilnehmer aus 40 Ländern nach Berlin und sorgten damit für eine Rekordbeteiligung. Das 4. east forum Berlin stellte unter dem Motto „An economic area in transition – Shaping the future between Europe and the East” bewusst die Vorteile einer engeren internationalen Zusammenarbeit in den Mittelpunkt und knüpfte an die Aktivitäten des deutschen OSZE-Vorsitzes an. Die beiden großen Themen des east forums – die chinesische Seidenstraßen-Initiative und der gemeinsame Wirtschaftsraum mit den östlichen EU-Nachbarn und Russland – wurden im Mai 2016 im Rahmen einer großen OSZE-Wirtschaftskonferenz im Auswärtigen Amt in Berlin weiter diskutiert.
 

Zu den Diskutanten gehörten 2016 der armenische Vize-Premierminister Vache Gabrielyan, BDI-Präsident Ulrich Grillo, die bis kurz vor dem Forum als Premierministerin gehandelte frühere ukrainische Finanzministerin Natalie Jaresko, der frühere Bundeswirtschaftsminister und jetzige Geschäftsführer des Weltwirtschaftsforums in Davos Philipp Rösler sowie Vorstandsmitglieder großer deutscher und internationaler Unternehmen, wie Gazprom-Export-Chefin Elena Burmistrowa und Klaus Schäfer, Uniper-CEO und Vize-Vorsitzender des Ost-Ausschusses.

Das 5. east forum Berlin findet am 6. und 7. April 2017 statt.