Direkt zum Inhalt

Logistik und Verkehrsinfrastruktur

Der Ost-Ausschuss fördert den Austausch der Mitgliedsunternehmen über osteuropäische Logistikthemen und schafft Raum für fachspezifische offene Diskussionsrunden. Der russische Überfall auf die Ukraine im Februar 2022 hat zu westlichen Sanktionen und russischen Gegensanktionen geführt, die sich erheblich sowohl auf die Lieferketten als auch auf die Logistik insgesamt auswirken. Diese Konsequenzen sind seit Frühjahr 2022 dominierendes Thema.

Die Themen Nachhaltigkeit und die Umsetzung des Green Deals im Bereich Logistik und Verkehrsinfrastruktur in Osteuropa sind bislang noch nicht besonders praxisrelevant. Sowohl die G7-Initiative „B3W“, als auch die EU-Initiative „Global Gateway“ sind in ihren Implikationen bezüglich Osteuropas noch in einem sehr unbestimmten Stadium. 

Es besteht eine Kooperation zwischen dem Ost-Ausschuss und der Kühne Logistics University (KLU), um das wissenschaftliche Potenzial der KLU und die praktischen Erfahrungen von Unternehmen in gemeinsamen Veranstaltungen noch besser zusammenzubringen. 

Sprecher

Präsidium_Prof. Dr. Witten_litho_Hintergrund.jpg

Prof. Dr. Peer Witten
Mitglied des Aufsichtsrats, Otto Group

Mitwirkung:

Felix Zimmermann
Geschäftsführer
MAR Medienbüro am Reichstag GmbH

Ansprechpartner

Dr. Martin Hoffmann
Direktor Strategie & Research
T. +49 30 206167-126
M.Hoffmann@oa-ev.de

Diese Seite teilen: