Skip to main content
Corona-Informationen
Von der chinesischen Provinz Wuhan aus hat sich das neuartige Coronavirus seit Dezember 2019 weltweit ausgebreitet. Die globale Infektionsdynamik entwickelt sich seither sehr unterschiedlich, sodass sich auch die getroffenen Maßnahmen von Land zu Land stark unterscheiden können. Welche Maßnahmen und Einschränkungen es in den 29 Partnerländern des Ost-Ausschusses konkret gibt, können Sie den unten aufgeführten Informationsquellen entnehmen.

AKTUELLES

Statement zum deutschen Osthandel Januar bis April 2021
"Der deutsche Außenhandel mit Mittel- und Osteuropa hat im April seinen kräftigen Erholungskurs eindrucksvoll fortgesetzt. Der deutsche Handelsumsatz mit den 29 Partnerländern des Ost-Ausschusses war im April um fast zwei Drittel höher als im gleichen Vorjahresmonat, in dem die Folgen der Corona-Pandemie erstmals voll auf den Handel durchschlugen.", sagt der Ost-Ausschuss-Vorsitzende Oliver Hermes zum deutschen Osthandel im Januar bis April 2021.
Jahresbericht des Ost-Ausschusses
Anlässlich der virtuellen Jahresveranstaltung des Ost-Ausschusses am 9. Juni 2021 ist jetzt das umfangreiche Mittel- und Osteuropa-Jahrbuch 2021 erschienen. Es wird in Kooperation mit dem OWC-Verlag für Außenwirtschaft erstellt und erscheint bereits in der 15. Auflage. Das Jahrbuch Mittel- und Osteuropa 2021 enthält auf rund 200 Seiten einen Überblick über die wichtigsten wirtschaftlichen Entwicklungen in unseren 29 Partnerländern und dokumentiert die Veranstaltungen und Projekte des Ost-Ausschusses in den zurückliegenden zwölf Monaten.
Jahresveranstaltung des Ost-Ausschusses
Berlin, Dortmund und Warschau: Dies waren am 9. Juni die Stationen der virtuellen Jahresveranstaltung des Ost-Ausschusses. Das traditionelle Sommer-Event fand wegen der Corona-Epidemie online statt. Neben dem Ost-Ausschuss-Vorsitzenden Oliver Hermes in Dortmund wurde in Warschau der polnische Premierminister Mateusz Morawiecki live zugeschaltet. In seiner Keynote hob Ministerpräsident Morawiecki die Bedeutung Deutschlands für die polnische Wirtschaft hervor.
Jahresveranstaltung des Ost-Ausschusses
Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft begrüßt den polnischen Premierminister Mateusz Morawiecki als Gastredner bei seiner Jahresveranstaltung am 9. Juni 2021. Das traditionelle Sommer-Event findet wegen der Corona-Epidemie erstmals online statt. Der polnische Premier wird aus Warschau zugeschaltet. Unter den deutschen Handelspartnern weltweit überholte Polen im Vorjahr Italien und schob sich auf den fünften Platz vor.
Forsa-Umfrage zur Partnerschaft von EU und Russland
Die Bundesbürger wünschen sich mehrheitlich eine engere Kooperation zwischen Europäischer Union (EU) und Russland: Zwei von drei Deutschen (62 Prozent) sprechen sich für intensivere Beziehungen zwischen der EU und Russland aus. Diese Ergebnisse ermittelte eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft mit Unterstützung von Wintershall Dea.

Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft