Skip to main content
Übersicht
Von der chinesischen Provinz Wuhan aus hat sich das neuartige Coronavirus seit Dezember 2019 weltweit ausgebreitet. Die globale Infektionsdynamik entwickelt sich seither sehr unterschiedlich, sodass sich auch die getroffenen Maßnahmen von Land zu Land stark unterscheiden können.Welche Maßnahmen und Einschränkungen es in den 29 Partnerländern des Ost-Ausschusses konkret gibt, können Sie dem werktäglich aktualisierten Dossier entnehmen, das sie hier zum Download finden.

WEITERE MELDUNGEN

Umfrage von OA und BME
Die abrupten Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie haben die Fragilität internationaler Supply-Chains und die Abhängigkeit von einzelnen Ländern und Lieferanten aufgezeigt. In vielen Unternehmen führen die aktuellen Herausforderungen zu strategischen Überlegungen, sich für die Zukunft besser und widerstandsfähiger aufzustellen. Gemeinsam möchten der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) und der Ost-Ausschuss mit einer Umfrage in Erfahrung bringen, welche Maßnahmen tatsächlich realisiert werden und welche Rolle die Länder Osteuropas in dieser Umstrukturierung spielen und spielen könnten.
3. German-East European & CIS Health Forum
Bereits zum dritten Mal fand am 23. Oktober das German-East European & CIS Health Forum als offizielles Side-Event zum World Health Forum statt. Die Corona-Pandemie gab in diesem Jahr eine Steilvorlage für die Veranstaltung, denn die Bedeutung der internationalen Kooperation im Gesundheitswesen ist spätestens mit dieser globalen Epidemie ins allgemeine Bewusstsein geraten.
Osthandel im Januar bis August 2020
Der deutsche Handel mit den 29 Ländern Mittel- und Osteuropas hat seinen vorsichtigen Aufholprozess im August weiter fortgesetzt. Dies zeigen die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes, die der Ost-Ausschuss gerade ausgewertet hat. Im Zeitraum Januar bis August 2020 war der deutsche Warenaustausch mit der Region 39 Milliarden Euro (12,9 Prozent) niedriger als im gleichen Vorjahreszeitraum. In den ersten sieben Monaten 2020 hatte sich das Minus noch auf 13,7 Prozent belaufen.Im Monat August 2020 war der Handelsumsatz sogar nur noch um 6,5 Prozent niedriger als im Vorjahr.
Germany meets the Silicon Valley of Eastern Europe
Gemeinsam mit Partnern aus Belarus und Deutschland hat der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft im Juni und Oktober 2020 eine Webinar-Reihe zur Leistungsfähigkeit und Vielfältigkeit der IT-Wirtschaft in Belarus organisiert. Dort hat sich in den vergangenen Jahren mit staatlicher Unterstützung eine Startup-Szene entwickelt, die inzwischen weltweit für Aufmerksamkeit sorgt. Die Inhalte der Webinare sind online verfügbar.
Online-Briefing mit dem Ersten Vize-Premierminister Andrej Beloussow
Am 13. Oktober 2020 organisierte der Ost-Ausschuss ein Online-Briefing mit dem Ersten Vize-Premierminister der Russischen Föderation Andrej Beloussow und Spitzenvertretern weiterer russischer Ministerien, an dem auf deutscher Seite rund 25 Unternehmensvertreter teilnehmen konnten. Zu den Themen gehörten u.a. die aktuellen Auswirkungen der Corona-Krise auf die wirtschaftliche Entwicklung und die Perspektiven für engere Wirtschaftskooperationen in Feldern wie z. B. der Gesundheitswirtschaft.

Homepage