Skip to main content

Kirgisistan

Kirgisistan Bischkek

Steckbrief 2023

Hauptstadt: Bischkek
Bevölkerung: 6,6 Mio.
Fläche: 199.949 km²

Nominales BIP: 12 Mrd. Euro
BIP pro Kopf: 1.706 Euro

BIP-Wachstum 2023: 6,2 %

Präsident: Sadyr Dschaparow 
Ministerpräsident: Akylbek Dschaparow 

 

 

In der Rangliste der Außenhandelspartner
Deutschlands 2023:
Deutsche Ausfuhr: Platz 85
Deutsche Einfuhr: Platz 146

Quellen: EBRD, GTAI, Weltbank, Stat. Bundesamt

Stand: Juni 2024

 

Image
 

 

Image

Wirtschaftsbeziehungen zu Deutschland

Ausgehend von einem niedrigen Niveau wuchs der deutsche Handel mit Kirgisistan 2023 um 107 Prozent. Getrieben wurde diese Entwicklung vor allem durch einen Anstieg der deutschen Exporte um 120 Prozent. Deutsche Einfuhren aus Kirgisistan gingen jedoch um 40 Prozent zurück. Bei den deutschen Exporten handelt es sich vor allem um Kraftwagen und Kraftwagenteile, chemische Erzeugnisse, Maschinen sowie Mess-, Steuer- und Regelungstechnik. Aus Kirgisistan bezieht Deutschland vor allem Rohstoffe, Nahrungsmittel und Nichteisenmetalle.

Aktivitäten des OA

Am 28. März 2022 begrüßte der Ost-Ausschuss den kirgisischen Außenminister Ruslan Kasakbajew zu einem Gespräch. Am 13. Juni 2022 organisierte der Ost-Ausschuss zusammen mit der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Zentralasien den Tag der deutschen Wirtschaft in Bischkek, an dem 35 aus Deutschland zugereiste Unternehmensvertreter teilnahmen.

Am 23. Januar 2023 organisierte der Ost-Ausschuss einen Runden Tisch mit dem Leiter der Nationalen Investitionsagentur Umbriel Temiraliev in Berlin. Tourismus, Agrarwirtschaft und Erneuerbare Energien standen im Fokus des Gesprächs. Ost-Ausschuss-Regionaldirektor Kinsbruner empfing im April 2023 im Berliner Büro den kirgisischen IHK-Präsidenten Sariev.

Aktuelle Informationen zu Kirgisistan finden Sie in unseren OA-Updates Zentralasien, die Sie hier herunterladen können.

Diese Seite teilen: