Direkt zum Inhalt

ONLINE: „Brücken bauen in schwierigen Zeiten“ - Russland als Teil der Weltwirtschaft

Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen zum Abschluss des Jahres noch eine hochrangig besetzte Konferenz zum Thema Russland anbieten können.

Der OWWF und der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft  laden am 17. Dezember, in der Zeit von 13:00 Uhr bis 16:30 Uhr zum zweiten Mal zur deutsch-russischen Konferenz: „Brücken bauen in schwierigen Zeiten“ ein.

Russland ist trotz der aktuell herausfordernden Umstände nach wie vor ein attraktiver Markt und für viele Unternehmen von großem Interesse. Der Schwerpunkt der Konferenz liegt deshalb auf den wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen, die wir gemeinsam mit vielen ausgewiesenen Russlandspezialisten näher beleuchten möchten. Wir freuen uns sehr, dass sowohl der bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger als auch die Präsidentin den bayerischen Landtages Ilse Aigner und der Botschafter der Russischen Föderation in der Bundesrepublik Deutschland Sergej Netschajew Ihre Teilnahme bestätigt haben.

Aber selbstverständlich wollen wir - wie der Titel es sagt - Vertrauen schaffen und Brücken bauen.

Eine Anmeldung ist bis zum 15. Dezember 2020 unter https://oa-event.de/ mit dem allgemeinen Code: Bruecken2020 möglich.

Ansprechpartner

Jens Böhlmann
Leiter Kontaktstelle Mittelstand
für Russland
Tel.: 030 206167-127
J.Boehlmann@oa-ev.de

Dokumente

Diese Seite teilen: