Direkt zum Inhalt

ONLINE: 26. Osteuropa-Salon

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. und die Commerzbank AG laden am Dienstag, den 22. Juni 2021 von 8:30 - 10:00 Uhr zum 26. Osteuropa-Salon am Brandenburger Tor ein.

Das Thema lautet: „Außenpolitik und Klimaschutz: Welche Strategie verfolgt die Bundesregierung und wie verändert dies unsere Wirtschaftsbeziehungen mit Osteuropa?“

Die Veranstaltung findet aufgrund der Corona-Pandemielage nochmals als Online-Format statt.

Zum Inhalt des Salons: Seit einigen Wochen sorgt in Berlin der Begriff „Global Hydrogen Diplomacy“ oder auch  „Wasserstoffdiplomatie“ für Furore. Mit dieser neuen Strategie möchte das Auswärtige Amt den europäischen Green Deal und die Umsetzung der nationalen deutschen Klimaziele in die deutsche Außenpolitik übersetzen und die erwarteten außenwirtschaftlichen und geostrategischen Veränderungen aktiv mitgestalten.

Nach Einschätzung fast aller Experten wird Deutschland auch in Zukunft in hohem Maße Energie aus dem Ausland importieren müssen. Die möglichen Partnerländer für Importe könnten sich im angestrebten nicht-fossilen Energiezeitalter allerdings deutlich von den Energiepartnern der Gegenwart unterscheiden. Neue Allianzen könnten sich bilden, alte Allianzen schwächer werden, was beides sowohl wirtschaftliche, als auch sicherheitspolitische Chancen und Risiken mit sich bringt. 

Wie die Eckpunkte dieser neuen deutschen Klima-Außenpolitik aussehen und welche Rolle der Osten Europas dabei spielen soll und kann, steht im Mittelpunkt dieses Osteuropa-Salons. Als Impulsgeber konnten Dr. Hinrich Thölken, Beauftragter für Klima- und Energieaußenpolitik und Digitale Transformation, Auswärtiges Amt, sowie Andreas Kuhlmann, Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Energie-Agentur dena, gewonnen werden. 

Zur Diskussion beitragen werden zudem Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Unternehmen mit Schwerpunkt Energie.

Die Teilnahme am Osteuropa-Salon ist nur auf persönliche Einladung möglich. 

Ansprechpartner

Andreas Metz
Leiter Public Affairs
Tel.: 030 206167-120
A.Metz@oa-ev.de

Diese Seite teilen: